Eins der animierten Titelbilder
Eins der animierten Titelbilder
Ausstellungen

hbf – häuser | bilder | fenster 2016

Kunst im Bahnhofsviertel: 2. – 11. September
in Kooperation mit Kultur in Fahrt e.V. und ISG-Bahnhofsviertel

Kurator
Stephan Froleyks

SOUNDSEEING VI

Pieterjan Ginckels (BE): »Blank Buzz Club«
Klangkunstausstellung Pieterjan Ginckels (BE)

Pieterjan-Ginckels_Tom-Callemin:
Der perfekte Loop, die perfekte Zeitschleife, das ist das zentrale Thema des jungen belgischen Künstlers und Architekten Pieterjan Ginckels. In seiner Arbeit BLANK BUZZ CLUB montiert er – ergänzt um Video- und Vinylloops – neun monumentale Kreissegmente eines eigens geschaffenen Velodroms an die Wände der Ausstellungshalle, die so zum Ort eines imaginären Sechstage-Rennens wird.

Eröffnung: Sonntag 8.05. | 15.00 Uhr
Ort: Ausstellungshalle am Hawerkamp | Münster
Do + Fr 16 – 20  Uhr | Sa + So 15 – 19 Uhr
Eintritt frei

Kurator
Till Kniola

Hör-Spiel-Foyerausstellung: Simon Whethamsweep

Fr. 6.05. bis So. 29. 5. | Eröffnung: Fr. 06.05. | 19 Uhr

Einführung: Till Kniola

Musik: Simon Whetham

Kurator
Andreas Weber

Hör-Spiel-Foyerausstellung:

TRUEBARDIX Soundsystem

Lord Normarley  &  DJ atwashere

Eine Soundcollage und Installation zur Errichtung des Dadaistischen Weltreiches

 

Lord Normaley ist das Alter Ego des Münsteraner Totalkünstlers Oliver Breitenstein, der dem kunstinteressierten Publikum durch Aktionen wie das Büro für Kunstvermittlung oder der Popbank im Bewusstsein liegt. Breitenstein holt die Kunst in unseren Alltag, auf die Straße. Begriffe wie Hochkultur, Popkultur sind für Breitenstein nur hohle Phrasen, die von einer elitären Minderheit zur Abgrenzung genutzt werden.

Mit DJ atwashere arbeitet Lord Normaley (Breitenstein) nun mit einem der regional ambitioniertesten DJs für elektronische Musik zusammen, der vielen als Kopf des DJ Kollektivs Trust in Wax bekannt sein dürfte. Zusammen entwickeln sie live eine Soundcollage, die sogleich und später in einem Kunstraum, einer Hörkabine, wie man sie aus dem Schallplattenladen ihres Vertrauens kennt, zu hören sein wird.

 

Inhaltlich haben sie dabei nichts anderes vor, als das Gehirn neu zu vermessen und zu kalibrieren, In der Hörkabine, die irgendwo zwischen Folterkammer, Andachtsraum  und guter Stube verortet ist, vernimmt das Publikum  Berichte an höhere Wesen, die niemand je gesehen hat oder sicher weiß, ob sie existieren. Durch diese optisch-akustischen Berichte wäscht das TRUEBARDIX Soundsystem  gleichzeitig mit experimentellen Wortfolgen, subliminalen Botschaften oder Tiefensuggestion das Gehirn des Zuhörers. Nach dieser Behandlung ist es porentief von aller Ratio gereinigt. Das Publikum, der Hörer darf sich freuen: Er wird selbst zum Schläfer im Sinne des Dadaistischen Weltreiches.

 

im Projekt Hör-Spiel, gefördert von:

Kuratorin
 Anke Gollub

Georg Hartung & Anja Kemker

20. November – 20. Dezember

 

TWIG: Inga Krüger & René Haustein

9. Oktober – 8. November

hbf - häuser | bilder | fenster 2015

Kunst im Bahnhofsviertel
4. – 13.September

in Kooperation mit Kultur in Fahrt e.V. und ISG-Bahnhofsviertel

Kuratorin
Anke Gollub

Bettina Dettmer & Willi Kramer

28. August –  4. Oktober 

 

Candia Neumann & Ragnar Kopka: keine Sahne et cetera

17. April – 31.Mai

 

jae pas

27. Februar – 5. April

Kurator:
Till Kniola

Geräuschwelten-Festival:
Lautsprecherinstallation von Kallabris

Samstag 7. – Freitag 13. Februar, jew. 10 - 21 Uhr

 

2014
Kuratorin:
  Anke Gollub

Kirsten und Peter Kaiser: Grau in Grau

Foyerausstellung: 14. November – 21. Dezember

 

Josephine Bonnet: Stoffwechsel

26. September – 2. November

hbf - häuser | bilder | fenster 2014

Kunst im Bahnhofsviertel
19. – 28.September

in Kooperation mit Kultur in Fahrt e.V. und ISG-Bahnhofsvierte

Video

Kurator:
Stephan Froleyks

SOUNDSEEING V

Ausstellung:  hans w. koch – leichte muse,
apparatus for determining the relative wieght of music(s)

2. Mai – 1. Juni

Video: leichte muse

Konzert: hans w. koch & Michael Kolberg - 1. Juni

Komzert: TEFITON & Jaap Blonk - "1. September

Video-Dokumentation

Kuratorin:
Anke Gollub

Wiebke Bartsch: CRAZY
14. März – 20. April

Anke Gollub: once upon a time

Videoprojektion 20.1. – 16.2.2014

Tattooed Youth


Jiyoung Son: revealing

8. November– 15. Dezember

 


Doris Marten: Sound and Vision

27. September – 3. November

zu Gast von: [Lines] acoustique von  Christoph Hein

hbf - häuser | bilder | fenster 2013

Kunst im Bahnhofsviertel

30. August – 8.September 

side-effects

Ein Streifzug durch die Low Brow und Pop-Surrealismus-Szene

Arbeiten von Tobias Wüstefeld, Antropomorph, Peter Bröcker, Himbaer, Jan Huss, Rookie (Robert Matzke) Samstag, 31. August 16:00 – 24:00

2013

Tattooed Youth

 

Daniel Kent: Cigarette Sunburns

14. Juni – 19. Juli

 

Stefan Wiesnau: Fastlos
19. April – 26. Mai

  

Jana Lucia Brüggenolte: Wiederholung

1. März – 7. April

mit freundlicher Unterstützung von:
Kulturamt der Stadt Münster & Stadtsparkasse Münster 

2012

Same Girls

 

Martina Muck und Olaf Thomas: Sehen und Gesehenwerden

16. November – 14. Dezember

Karin Kopka-Musch: Soundso 

28. September – 4. November

Kuratoren:
Erhard Hirt
Andreas Weber

hbf – häuser | bilder | fenster

10 Künstler 10 Tage, 10 Orte im Bahnhofsviertel Münster:
31.August bis 9.September

 

in Kooperation mit der ISG-Bahnhofsviertel Münster

gefördert von der LWL-Kulturstiftung

 

www.schauraum-hbf.de

Kuratoren:
Stephan Froleyks
Erhard Hirt

SOUNDSEEING

WAVES – Feedback Guitars

Klanginstallation von Petra Dubach & Mario van Horrik,
Eröffnung am So. 24. Juni 18:00
geöffnet bis So. 29. Juni, täglich 16 bis 20 Uhr.

Video 1 

Video 2

Richard Lerman
Death Valley Cycle
(Breathing / Dreaming / Salt / Sand)
&
Galapagos Transducer Series 1
Videoinstallationen im cuba-Foyer
11.Mai – 1. Juni.12

Same Girls

 

Sujin Do: Empty Rooms

16. März  – 6. Mai

 

 

Isabelle von Schilcher: SAME FAME BUT DIFFERENT
27. Januar – 9. März

2011

Exile On Side Street

 

Franziska Lena Kluw: Raum
4. Nov. – 16. Dezember

 

 

Tassilo Sturm: Silent Space/Kirkcudbright
16. September – 28.Oktober

 

 

hbf – häuser | bilder | fenster 2011

10 Künstler 10 Tage, 10 Orte im Bahnhofsviertel Münster:2. bis 11.September

Mark Formanek, Anja Jensen,Miriam Jonas, Ruppe Koselleck Karsten Neumann, Verena Püschel, Stefan Rosendahl, Eilike Schlenkhoff, Janine Tobüren, Timm Ulrichs

 

im Auftrag der ISG-Bahnhofsviertel Münster

Video-Doku

Tina Tonagel: Ciaccona di paradiso, e dell' Inferno
1. Juli – 12. August

Kirill Ivlev: Mutiertes Empfinden

20.Mai – 24. Juni

Kurator:
Stephan Froleyks

SOUNDSEEING III

 

27. Februar - 3. März

 

Pierre Berthet: Valve (Klanginstallation)

 

Eröffnung & Konzert : So. 27. Februar., 19 Uhr

 

in Kooperation mit DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Gemeinde Altenberge, Kunstakademie Münster, Musikhochschule Münster, SangMyung-University Seoul

 

gefördert von:

 

 

 

Mit Dank an Patrick Delges / Centre Henri Pousseur & W.B.I.(Wallonie Bruxelles Internationnal)

2010
Kurator:
Andreas Weber

Dirk Sandbaumhüter & Johannes MundingerCardboarding
6. Oktober - 7. November

Yochanan Rautert: Force Feedback
14. September – 3. Oktober

hbf – häuser | bilder | fenster 2010

10 Künstle,r 10 Tage, 10 Orte im Bahnhofsviertel Münster:
3. bis 12.September
Michael Pohl, Tassilo Sturm, Maike Brautmeier, Susanne v. Bülow, Anke Gollub, Nikola Hamacher, jae pas, Anne Kückelhaus, Damaris Lipke und Gertrud Neuhaus
im Auftrag der ISG-Bahnhofsviertel Münster

Gertrud Neuhaus: "viele"
4. Juni – 7. Juli

Tim Cierpiszewski und Christian Gode
23. April – 28. Mai

SOUNDSEEING II


19. März – 18. April

Hubert Steins: Schallschalen (audiovisuelle Klanginstallation)
Olaf Pyras: KlangStele

Eröffnung Fr. 19. März., 19 Uhr

in Kooperation mit DA - Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Kunstakademie Münster und Musikhochschule Münster

gefördert von:

2009
Kurator:
Andreas Weber

Marcel Hiller: Wir squatten jetzt und sind hundert Prozent metrepolar
27. November – 23. Dezember

SOUNDSEEING


4. September – 1. November

Erwin Stache: 83,7 Kilo Ohm
Ralf Schreiber: Würfelmatrix

Eröffnung Fr. 4. Sept., 19 Uhr

in Kooperation mit DA - Kunsthaus Kloster Gravenhorst und Musikhochschule Münster

gefördert von:

Kurator:
Andreas Weber

Lippenbekenntnisse


Kazato Shinto: kazoto's driving range
29. Mai – 10. Juli

Pascal Unbehaun: Generative Lyrik
3. April – 24. Mai

2008

Anne Kückelhaus: Waidmannsheil
7. November – 19. Dezember

CarolineBayer: Prototypen
5. September – 24. Oktober:

Michael Pohl: Irgendwann bleibst du einfach liegen
2. Mai – 27. Juni

Anke Gollub: matchpoint
29. Februar – 18. April

2007

Nikola Hamacher: Rest der Welt

Sebastian Walther: carrera

Tobias Przybilla: Unberührt

Martina Lückner: Blattgold

Oliver Breitenstein: Aristoteles muß chillen

2006
Kuratorin:

Hille Schwarze

Nadja Verena Marcin: WiWawarum Lauchalarm im Supermarkt, fragt MissIon Troja X, während Himmelimboden und Parmesanstriesel like Wüstensterne

Erika Enders in Künstlerpaare

Eva-Maria Kollischan in Künstlerpaare

Stephanie Brysch: Fern.Ost

2005

Kunst spricht


Clemens Botho Goldbach: monologen

Damaris Lipke: irgendwo da draußen - ganz weit innendrin

Collage: 7 positionen aus 7 ländern (Gruppenausstellung)

Paula Müller: Cést la Dynamique

Barbara Schmidt: Sprechzeichen

2004

Ausblicke


Frank Bölter: Umbilicus Pulvisculus

Anetta Küchler-Mocny: Suche im Dunkel

Ralf Hanrieder: magischer Würfel

Henri Unsenos: Paraplü

Halil Shalabi / Moshe Rosenfeldt:
12 hoch 3 (im Projekt Feuer-Wasser-Erde-Luft)

Timo Kube: Zeitfenster

Nora Grunwald: heldenspeck

Maria Gamper: Neueröffnung

Julia Gröning: miese tricks

2003

Ausblicke


Mark Formanek: aus der Hosentasche für die Zukunft

Stephan Us: ZERO - "... nicht Bilder..."

Maike Kloss: Fenster zur Welt

Maren Berk: gute jagd und schnelles töten

Till Nachtmann: Hotel Welcomly

Anja Kreysing: Innenansichten vom ruhenden Verkehr

Andreas Märker: California Dreaming

2002

Kai Hörstensmeyer und Kutlu Gürell: Vorrübergehend abwesend

Kurator:

Stefan US

Begegnungen


Susanne von Bülow / Burkhard Saur: One has seen horses puke in front of the pharmacl

Halil Shalabi / Moshe Rosenfeldt: 15:03

Toneko Ohkita / Peter Paul Berg: Nah und Fern

Verena Püschel / Max Sudhues: A day in the life

Judy Dunaway / Jennifer Hyme: Manual Eardrums

 

Tom Korn: Basteleien

Jens Brand: Klanginstallation

2001

Innen / Außen


Katrin Schlegel: Das Wolltuchspiel

Monika Lang: Löwenherz

BBB Johannes Deimling: Hautaufgaben

Anne Schlöpke: Fragile - Nabelprojekt für das cuba

Yasuko Toyoshima Expressionism-Mental Calculation
(im Projekt Puddles)

Yvonne Roeb / Bernd Hinzelmann: Modulare Wiese / Bilder

Nicole Kosczenski
: Schlafen bis zum Aufwachen

Kurator:

Stefan Pölzer

José Luis S. Paulete: Klang -Visionen aus Münster und Madrid

2000

Yosuke Ito: Thin Gaze (im Projekt Puddles)

Dragan Lovrinovic: in weiter Ferne... SO NAH

Gertrud Neuhaus: auf links

Ulrich Rothmund: The World Comes In Focus

Andreas Brenne: Spiegelbildlichkeit

Carsten Greife: HSH Stilmöbelmanufaktur Zweigstelle Münster

Wolfgang Klaas: Grenzweg

1999

A.C.Kimmeskamp: Willkommen und Abschied

Olivia Seiling: Rauchen muss man

Luzia-Maria Derks: Bohrhammerlapions

Antonia Low: Durchgangshaus

Adolf Marcellus Erning: Lawine

Petra Kurze: Stony Field

Eva Maria Kollischan: NEW YORK

Kuratorin:

Allison Plath-Moseley

Uwe Ehrngruber: Sediment

1998

Mi-Kyung Lee: Das Zimmer

Wiebke Bartsch: MutterKindRaum

Jiyon Song: Erde - Gras - Erde

Esther Rutenfranz: Die Erfindung des Gedächtnisses

Maria Hamprecht: Vorübergehend

Ko Kubota: Bravo Sport

Sukyun Yang: Brunnen

Ulrike Möschel: im Bade

Insook Ju: Genießen

Martina Jenne: Das Pferd und die Fliegen

1997

Jürgen Mack: Licht - Substanz

Petra Schütte: Sehen/Sagen

Elisabeth Romer: Schonraum

Stephan Homann: NAS: Out There Somewhere

Reinhild Kuhn: Bushoff

Birgit Hölmer: Fragile

Frederik Foert: Rahmenbedingungen

1996
Kurator:

Erhard Hirt

Claudia Richarz:Büstenhalter

Kathrin Grundmann: Photomorph

Dirk Vollenbroich: Kleidoma

Ruppe Koselleck: Stadtlaub

Benedikt Muer: Kiste aus Übersee

Sangho Lee: Ich-Schreibe-Maschine

 

Achtermannstr. 12

D-48143 Münster

 

T +49 (0) 251 / 54895

F +49 (0) 251 / 518876

mail:cuba[at]muenster.de

 

im


cultur-und
begegnungszentrum
achtermannstraße
  

 

Anfahrt

Drei-Jähriges Projekt: Konzeptförderung
Soziokultureller Zentren NRW

Freie Kulturszene Münster